Dr. Adela Žatecky (58 J.), Ärztin, Medizinjournalistin

E-Mail an mich

Wahrheit, Liebe, Menschenrechte – das liegt mir am Herzen. In meiner Wahlheimat Offenbach am Main erlebe ich tagtäglich, wie Integration gelingen kann – und woran sie scheitert. Kommunikation ist für mich der Schlüssel für eine gelungene Integration, aber auch für gute zwischenmenschliche Beziehungen und gegenseitiges Verständnis. Deswegen habe ich die Kommunikation im weitesten Sinn auch zu meinem Beruf gemacht.

Meine Aufgaben im Team:
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Betreuung der Homepage und der Infoseite auf Facebook


Edgar Maron (56 J.), Cybercrime Investigator

E-Mail an mich

Mir ist wichtig, dass unser Projekt sicher vor Anfeindungen ist, damit es realisiert werden kann.

Meine Aufgaben im Team:
Ich schütze unseren Auftritt auf Facebook vor Angriffen und beobachte das Umfeld unseres Projekts hinsichtlich den unterschiedlichen Reaktionen.


Gabriele Schlesiger (63J.), Lehrerin

E-Mail an mich

arbeite ehrenamtlich für geflüchtete Frauen und Mädchen. Leite den FrauenRaum Freiburg. Habe eine politische Reihe am Stadttheater.

Meine Aufgabe im Team:
Finanzen; Schatzmeisterin des Vereins.


Heike Krahl (55 J.), Angestellte

E-Mail an mich

Asylbewerber, Gerechtigkeit, soziale Politik, gegen das Sterben im Mittelmeer, in der Wüste Lybiens und in Jemen sind die Themen, die mich beschäftigen.

Meine Aufgaben im Team: Kulturelle highlights schaffen, damit sich viele Menschen entschließen, die Menschenkette zu unterstützen. Und alles was ich vom Computer aus unterstützen kann.
Ich helfe Seebrücke Berlin, Mitglieder von Stadt und Gemeinderäten, Landesjugendringe, Flüchtlingsnetzweke,


Helga Nneji (44 J.), Schulbegleiterin.

E-Mail an mich

Der Grund weshalb ich bei der Menschenkette mitmache, ist weil ich mit der unmenschlichen Flüchtlingspolitik und der Abschottung Europas nicht einverstanden bin.

Meine Aufgaben im Team:
Mobilisieren! Ich bin zuständig für Mannheim-Karlsruhe


Markus Wichmann (32J)

E-Mail an mich

Menschenrechte sind ein hohes zu schützendes Gut. Und doch werden diese immer wieder mit Füßen getreten. Dass Menschen einfach im Mittelmeer vorsätzlich sterben gelassen werden, dass Lebensgrundlagen zerstört werden, die Menschen zur Flucht zwingen, will ich nicht weiter hinnehmen. Aus diesem Grund setze ich mit für eine lebenswerte Welt ein.


Rahel Schlumberger (43 J.), Lehrerin

E-Mail an mich

Ich brenne absolut für Frieden, Gleichheit, Solidarität und Humanität. Ich möchte dazu beitragen den nachfolgenden Generationen eine bessere Welt zu hinterlassen. Eine Welt in der, die Menschen aufeinander achten und füreinander da sind. Eine friedvolle Welt.

Meine Aufgaben im Team: Teamleitung und verantwortlich für die Strecke Karlsruhe-Reutte